06192 - 96 26 148 | info@online-marketing-tag.de

Recap SEO-Day 2015: Jährlich grüßt das Murmeltier

Geschrieben unter News / Geschrieben von: Mario Jung
28
Okt

“Ende Oktober, da war doch irgendwas… Stimmt, da muss ich ja wie jedes Jahr zum SEO-Day von Fabian.” Diese Gedanken hatte ich irgendwann im Februar 2015, lange bevor der Ticketverkauf gestartet ist. Da ich letztes Jahr aber den ExpertDay wegen zu später Anmeldung verpasst habe, habe ich mir das dieses Jahr deutlich früher auf Wiedervorlage gelegt.

Der SEO-Day 2015 ist eröffnet
Der SEO-Day 2015 ist eröffnet (Foto: SEO-Day)

Aber auch so war es sehr knapp. Da nur die ersten 80 Besteller mit ExpertDay-Tickets beglückt wurden, war der Run auf die Tickets bei Eröffnung des Ticketshops natürlich riesig. Aber ich hatte Glück und war wohl einer der ersten. Ich habe aber gehört, dass einige, die nur wenige Minuten nach Eröffnung bestellt haben, keine Tickets mehr bekommen haben. Das wird auch nächstes Jahr wieder eine harte Challenge.

Fange ich aber von vorne an. Mittwoch angekommen, bin ich schon mal zum Vorglühen in die “All Bar One” am Friesenplatz. Ja, wie viele andere habe ich es nicht direkt gefunden, weil auch Fabian nicht wusste, dass der Name sich geändert hatte. Dort habe ich dann unseren Speaker und SEO-Day-Dauergast Nicolas Sacotte getroffen und bei ihm am Tisch den Naden und den Niklas kennen gelernt. Nach Steak, Fanta und Cocktails (natürlich alkoholfrei) war ich nach einem sehr kurzweiligen Abend sehr verunsichert. Erstens, weil ich Naden technisch nicht das Wasser reichen kann und zweitens, weil mich Niklas mit neuer Rechtsprechung konfrontiert hat, die ich natürlich noch überhaupt nicht auf dem Radar hatte.

So ging der ersten Abend zu Ende, aber leider wurde es mit der Verunsicherung am zweiten Tag beim ExpertDay nicht wirklich besser. Beim ExpertDay merke ich doch immer wieder, wie viel Potenziale es im Bereich SEO noch gibt, die ich noch nicht abdecke oder abdecken kann. Danke für die vielen interessanten Beiträge, aber leider darf ich Euch hier nicht mehr berichten. Kodex… Was beim ExpertDay passiert (erzählt wird), bleibt beim ExpertDay.

Cool war der Abend, der dann in einer coolen Texmex-Bar mit viel Steak, Bier und Cola sein Fortsetzung fand. Gemeinsam mit Wolfram habe ich mich an den Tisch von Torge, Andre und Hendrik gesetzt und sehr kurzweilige Gespräche geführt. Spannend und auch hier habe ich ein paar coole Ideen für die weitere Ausrichtung des OMT gesammelt. Beim darauffolgenden Kickerturnier von Rankingcheck habe ich dann allerdings gepasst, damit ich am nächsten Tag beim SEO-Day bei Kräften bin. Ein intensiver Tag stand bevor. 41 Vorträge und das wirklich spannende Superpanel am Ende. Von 9 – 20:00 volle Dröhnung “Suchmaschinenoptimierung”. Aber es hat sich gelohnt. Erstens habe ich an dem Tag viele neue Personen kennengelernt habe, zweitens waren einige der Inhalte fachlich sehr hochwertig.

An der Stelle möchte ich Fabian ein Kompliment machen. Die neue Aufteilung der Vorträge in Einsteiger, Expert I und Expert II war ein voller Erfolg. So hatte jeder Inhalte, die er verstand und für sich etwas mitnehmen konnte. Besonders cool fande ich die Idee von dem SeoCodeDay. Ich selbst habe keinen Vortrag in dem Track gehört, aber ich habe auch keine Ahnung vom Coden. Trotzdem hat jeder Besucher an der Hörermenge in dem Raum klar feststellen können, dass auch das eine super Erweiterung des SEO-Days gewesen ist.

Komme ich zu ein paar von mir gehörten Vorträgen:

SEA-Daten für die SEO Arbeit nutzen (Carlo Siebert)
Als aktiver Fußballtrainer spreche ich mich schon immer dafür aus, sich bestimmte Trainingsinhalte bzw. Methoden von anderen Sportarten abzuschauen. Dieses “über den Tellerrand schauen” gibt einem oft eine andere Sicht der Dinge und steigert die Kreativität und Effektivität. Carlo ist SEA-Profi und hat nicht viel mit SEO zu tun. In meinen Augen hat er uns aber sehr gute Möglichkeiten aufgezeigt, wie die SEO-Arbeit von der SEA profitieren kann.
@Fabian: mehr davon. Können wir noch andere Disziplinen heranziehen, um unser Wissen zu erweitern?

Carlo Siebert
Carlo Siebert – SEA-Daten für die SEO-Arbeit nutzen (Foto: SEO-Day)

SEO Maintenance – SEO als Prozess verstehen (Jens Fauldrath)
Der spätere “zum besten Speaker” gewählte Jens hat in seiner unnachahmlichen Art einen wirklich tollen Vortrag gerockt. “Arbeitet mit der Google Search Console, die ist geil und ausreichend”, “schafft die Handlungsmöglichkeiten im Unternehmen” oder “Automatisieren der Controlling-Prozesse, um Zeit zu sparen” waren nur ein paar der wirklich vielen guten Inhalte die er in seinem Vortrag zum Besten gab.
Ein wirklich super Vortrag, der einen daran erinnerte alle Abteilungen für ein optimales Miteinander im Unternehmen abzuholen.

Jens Fauldrath - SEO Maintenance - SEO als Prozess verstehen
Jens Fauldrath – SEO Maintenance – SEO als Prozess verstehen (Foto: SEO-Day)

Internationales Online Marketing (Bo von der Heyden)
Von Bo hatte ich scho viel gehört. Als ehemalige Zalando-Mitarbeiterin hatte sie natürlich massiv Erfahrung mit der Internationalisierung eines Unternehmens, was Sie natürlich zu der prädistinierten Speakerin für dieses Thema machte. Allerdings war es ein Beginner-Vortrag, der wirklich nur auf die basics einging, wie zum Beispiel drauf zu achten, mit native Speakern zu arbeiten und sich an die Gegebenheiten vor ort anzupassen.
Der Vortrag hatte aber zwei wirklich erwähnenswerte Vorteile: Erstens trug Bo’s lustige Art und Weise bei, dass dieses Thema wirklich sehr kurzweilig war und zweitens lag der Beginner-Raum am nächsten zur Essensstation, so die Teilnehmer sich vor allen anderen beim Mittagstisch einreihen konnten und sich somit nicht hungrig in irgendwelchen Schlangen anstellen mussten.

Bo von der Heyden - Internationales Online Marketing
Bo von der Heyden – Internationales Online Marketing (Foto: SEO-Day)

2000 Unique-Visits am Tag über SEO im Handybereich – Ein Affiliate zeigt wie es geht (Matthias Hackemann)
Der Titel lockte sehr viele Menschen an. Der Raum war voll und die Erwartungen hoch. Der Vortrag war dann auch wirklich sehr gut an einer case-study hochgezogen und hat gezeigt, wie man selbst in hart umkämpften Bereichen nur mit gutem Content Erfolg haben kann.
Der vorgetragene Fall ist sicherlich problemlos auch auf andere Sparten umsetzbar.

Matthias Hackemann - 2000 Unique-Visits am Tag über SEO im Handybereich - Ein Affiliate zeigt wie es geht
Matthias Hackemann – 2000 Unique-Visits am Tag über SEO im Handybereich – Ein Affiliate zeigt wie es geht (Foto: SEO-Day)

500.000 PIs mit SEO von 0 auf 100 in der Nische (Matthias Gräf)
Jetzt wurde der Raum sogar noch voller. Kein Platz mehr frei und die Zuhörer saßen schon auf dem Boden beziehungsweise standen bis “hinter” den Bildschirm, um diesen Vortrag zu hören. Matthias enttäuschte niemand. Als Mitgründer des Portals golfpost.de zeigte er auf, wie man Trends, Events und die Positionierung auf sinnvollen Keywords nutzen kann, um sehr viel Traffic auf einem Portal zu generieren.
Wieder ein Beispiel, dass Case-Studys sehr vorteilhaft sind, um anderen die richtige Vorgehensweise nahe zu legen. Wer jetzt schafft, die Ideen auf seinen case zu übertragen, wird sicherlich am meisten aus diesem Vortrag mitnehmen.

Matthias Gräf - 500.000 PIs mit SEO von 0 auf 100 in der Nische
Matthias Gräf – 500.000 PIs mit SEO von 0 auf 100 in der Nische (Foto: SEO-Day)

Penalty Recovery – Tipps von Ex-Googler (Kaspar Szymanski)
In nehme es vorweg: Das war der coolste und interessanteste Vortrag für mich beim diesjährigen SEO-Day. Kaspar hatte eine wirklich coole Art UND seinen Vortrag darauf ausgelegt, das Publikum optimal abzuholen.
Zum Ende hin gab es eine wirlich sehr informative Frage und Antwort-Runde, die die interessieten Zuhörer sehr intensiv wahrgenommen haben. Das lag aber auch daran, dass man nur selten die Chance hat, Ex-Google-Mitarbeiter auszufragen. Natürlich musste Kaspar immer wieder darauf hinweisen, dass er seit drei Jahren nicht mehr in dem Unternehmen ist (was ja theoretisch in unserer Branche eine halbe Ewigkeit ist), aber trotzdem hat man das Gefühl gehabt, extrem viel aus dem Vortrag mitgenommen zu haben.

Kaspar Szymanski - Penalty Recovery - Tipps von Ex-Googler
Kaspar Szymanski – Penalty Recovery – Tipps von Ex-Googler (Foto: SEO-Day)

Das Superpanel
Das absolute Highlight der SEO-Days ist neben dem ExpertDay meiner Meinung nach das Superpanel, bei dem mehrere der besten SEO’s auf der Bühne stehen und sich in unterschiedlicher Art und Weise an dem ganzen beteiligen.

Dominik Wojcik, Marcus Tober und Jens Fauldrath beim Superpanel
Dominik Wojcik, Marcus Tober und Jens Fauldrath beim Superpanel (Foto: SEO-Day)

Dieses Jahr war das Superpanel in drei Teile aufgeteilt:

1. Die Wahl zum besten Speaker
Platz 3 ging dieses Jahr an Gero Wenderholm, Platz 2 an Bastian Grimm und Platz 1 (wie bereits weiter oben erwähnt) an Jens Fauldrath. Herzlichen Glückwunsch!

2. Die Liga der außergewöhnlichen SEO-Gentlemen
Coole Aktion von Textbroker, Sedo usw. – mehrere bekannte SEO’s der Branche haben sich zusammengeschlossen und vor Ort eine komplette Webseite hochgezogen, die final für einen guten Zweck versteigert wurde. Klasse Idee!
Es wurde an alles gedacht: Content, Umfragen, Youtube-Videos, Facebook-Kampagnen, SEA usw. – zu allem Überfluss haben dann während der Versteigerung noch weitere Anwesende Dinge von Wert in den Raum geschmissen, wie zum Beispiel eine Rechtsberatung im Wert von 800 € von Christian Solmecke, kostenlosen Zugang zu Sistrix gestiftet von Johannes Beus oder Backlinks von hochrelevanten Webseiten, was den Wert der Domain sicherlich noch mal deutlich steigert.
Am Ende ging das Projekt für !!! 8.000 € !!! über den Ladentisch. Immer noch viel zu billig, aber natürlich ein toller Batzen, den die Kinderkrebshilfe in Köln sicherlich sehr gut gebrauchen kann.
Wer sich das Projekt mal anschauen möchte, schaut einfach auf www.hundeinfo.de! So… jetzt habe ich mit meinem Backlink (wenn auch nicht themenrelevant) auch meinen Teil zum guten Zweck beigetragen.

3. Die Analyse verschiedener Webseiten
Eine weitere coole Aktion des Superpanels ist die Möglichkeit, sich seine eigene Seite von absoluten Experten analysieren zu lassen. Mit Johannes Beus, Dominik Wojcik, Marcus Tober und Jens Fauldrath hatten die ausgewählten Webseiten Berater an der Hand, die in 5 Minuten mehr Input für eine Webseite liefern können, wie andere SEO’s in 6 Monaten.
Ich kann jedem wirklich empfehlen, sich mit seiner eigenen Webseite für das nächste Jahr zu bewerben. Der Input ist gigantisch. Viele werden sich solch guten und hochdotierten Berater wahrscheinlich normalerweise gar nicht leisten können.

Die Party
Wenn ich dieses Jahr überhaupt etwas negatives über den SEO-Day sagen kann, dann ist was es die Party. In meinen Augen war die neue Location nur halb so cool wie die Location der letzten beiden Jahre und irgendwie kam nicht die gleiche exzessive Stimmung auf wie die letzten Jahre. Hier mein Appell an Fabian und seine Crew: Lasst uns nächstes Jahr wieder die andere Location rocken. Die Abschlussparty war in meinen Augen immer ein wirklicher Anreiz auf den SEO-Day zu kommen. Dieses Jahr war ich leider etwas enttäuscht, auch wenn die geile Eisbar von SEMrush natürlich ein richtiges Highlight war.
Ja, okay… der Taxi-Fahrer, der uns ca. 1 h vor der Location unterhalten hat, war natürlich auch super. Das habt Ihr wirklich gut organisiert. Sah auch tatsächlich so aus, als wäre es zufällig passiert ;)
Zwischenzeitlich gab es unter den “schaulustigen” SEO’s sogar schon Angebote, dass derjenige, der die Scheibe des Taxis einschlägt von vielen Anwesenden Backlinks für eine Webseite seiner Wahl bekommt. Als am Ende fast 30 Backlinks auf dem Tisch lagen, war ich sogar fast gewillt, die Initiative zu ergreifen. Aber am Ende hatte doch keiner den Mut dazu…

Fazit
Mein Fazit des diesjährgen SEO-Day ist wieder rundum positiv. Ja, die Party hat mich dieses Jahr etwas enttäuscht, aber eigentlich kommen wir ja zum SEO-Day, um etwas zu lernen bzw. zu netzwerken und das hat wieder bestens funktioniert. Gerade der ExpertDay hat mit seiner geballten Ladung wieder sehr zum Nachdenken und Forschen angeregt.
Ich freue mich jetzt schon wieder auf nächstes Jahr, auch wenn ich genug Input mitgenommen habe, um mehr als ein Jahr zu füllen. Danke an Fabian und sein Team für die tolle Organisation.

Weitere Recaps zum SEOday 2015:

Und hier ist auch noch das Recap der Textbroker-Jungs – war eine coole Aktion von Euch:




Verpasse keine Informationen rund um den Online-Marketing-Tag in Wiesbaden!
Ihre Eingabe stimmte nicht mit dem Captcha überein

Anmelden Abmelden
×